Ärztliche Versorgung: Keine Zerschlagung guter Strukturen

Bündnis 90/DIE GRÜNEN kritisieren die Schließung der Notfallpraxen in Backnang und Schorndorf scharf

Für Petra Häffner und Ralf Nentwich, deren Wahlkreise unmittelbar betroffen sind, ist die Entscheidung der KVBW inakzeptabel: „Der notärztliche Bereitschaftsdienst der Hausärzte und die Notfall-Ambulanzen der Rems-Murr-Kliniken waren gut aufeinander abgestimmt. Für die Bevölkerung bringt die Schließung der Notfallpraxen in Schorndorf und Backnang eine ärztliche Unterversorgung - besonders abends und an den Wochenenden, den Notfallambulanzen der Kliniken hingegen drohen Überlastung und Chaos. Beides wäre vermeidbar. Die wohnortnahe medizinische Versorgung der Menschen im Rems-Murr-Kreis ist gerade im Hinblick auf die demografische Entwicklung für uns Grüne ein absolutes Muss.
Wir fordern daher die Wiedereröffnung der Notfallpraxis in Schorndorf und die Weiterführung der Notfallpraxis in Backnang“, fordern die Landtagsabgeordneten.

Auch der Kreisvorstand der Grünen Rems-Murr bezieht klar Position: „Der Kreis hatte mit zwei Kliniken und drei Notfallpraxen aus unserer Sicht bisher bereits einen schon nicht immer ausreichenden Stand der medizinischen Versorgung für die Bürgerschaft in einem der größten Flächenkreise Deutschlands. Wir fordern von der Kassenärztlichen Vereinigung eine Erhöhung der Kassensitze, damit die drei Notfallpraxen wie bisher weiter betrieben werden können, aber auch, damit sich mehr dringend benötigte Kinder- und Fachärzte im Kreis niederlassen können. Wir unterstützen den Widerstand, der sich unter den betroffenen Bürgern bereits formiert und rufen im Rahmen dessen dazu auf, sich einer vor Ostern gestarteten Online-Petition zur Verhinderung der Schließung der Notfallpraixis in Backnang anzuschließen, um die Verantwortlichen zum Umdenken zu bewegen.“
Mehr als 40.000 Menschen haben diese Petition bereits unterzeichnet. Unterstützt werden die Grünen in ihrem Protest gegen die Schließung der Notfallpraxen durch ihre Bundestagsabgeordnete Ricarda Lang, deren Wahlkreis Backnang mit umfasst.

Hierzu auch die Stellungnahme der Kreistagsfraktion, vom 13.05.2024

 



zurück

Aktuelle Termine

Sarah Heim stellt sich vor

Sarah Heim kandidiert im Wahlkreis Waiblingen für die Bundestagswahl 2025. An diesem Abend könnt ihr mit ihr ins Gespräch kommen und sie kennenlernen.

Mehr

Kreisvorstandssitzung

Der Kreisvorstand trifft sich regelmäßig zur Kreisvorstandssitzung. Solltest Du Interesse an den aktuellen Themen des Kreisvorstands haben, kannst Du Dich unter den auf [...]

Mehr

Nominierungsveranstaltung Wahlkreis Waiblingen

Die Mitglieder im Wahlkreis Waiblingen nominieren ihre*n Kandidat*in für die Bundestagswahl 2025.

Mehr

Kreisvorstandssitzungen

i.d.R. am 1. Mittwoch im Monat um 19:30 Uhr
und bei Bedarf am 3. Mittwoch im Monat um 20:00 Uhr
Wer ein Anliegen an den Kreisvorstand hat, meldet sich bitte unter buero[at]gruene-rems-murr.de.
Gästen senden wir eine Einladung zur Kreisvorstandssitzung auf Anfrage gerne zu.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]